Bikerleggings auf Umwegen

Bei meiner letzen Shoppingtour im Stoffladen habe ich mir etwas über einen Meter schwarzes und braunes dehnbares Kunstleder gekauft. Ich wollte daraus eine Kunstlederlegging machen. Vor kurzem saß mir eine Frau im Zug gegenüber, die eine tolle schwarze Kunstlederlegging trug und ich dachte „kann doch nicht so schwer sein, so eine selber zu nähen!“ Beflügelt vom Erfolgserlebnis meiner ersten selbstgenähten Legging machte ich mich sofort ans Werk.

Die Hose war auch ganz fix anprobefertig und ich wollte voller Vorfreude hineinhüpfen… und genau an diesem Punkt nahm die Vorfreude auch schon ein jähes Ende. Ich konnte mich zwar noch gerade so in die Hose zwängen, sah darin aber aus wie eine Presswurst. Setzen unmöglich. Irgendiwe wollte ich das gute Stück aber noch retten. Ich schnitt sie an den Außenseiten auf und nähte einen großzügig berechneten Stoffstreifen ein. Nun war sie zu weit. In einem letzten Versuch, nahm ich noch ein paar Zentimeter weg. Nun konnte ich sie zwar bequem tragen, jedoch warf rund um die Knie unglaublich hässliche Falten. Ich bereue gerade, davon keine Fotos für euch gemacht zu haben. Ich gab auf. Das Kunstleder hatte mich bezwungen.

Doch schon am nächsten Tag lies es mir keine Ruhe mehr. Die Bikerleggings von Pattydoo standen ja auch schon auf meiner ToSew Liste. Wenigstens das musste ich doch hinbekommen. So schwer kanns doch nicht sein. Das wär ja gelacht! So motiviert mich die kleine trotzige Stimme in meinem Kopf nach gescheiterten Projekten immer wieder aufs Neue. Den Knieeinsatz aus Kunstleder konnte ich sogar noch aus der misslungenen Hose zuschneiden. Das Nähen der Biesen gelang mir überraschenderweise außerordentlich gut. Eigentlich wollte ich für den Rest der Hose schwarzen Baumwolljersey verwenden, musste aber auf Viskosejersey ausweichen. Der war nicht die schlechteste Wahl, denn so hat die Hose einen super schönen Glanz. So wurde aus einer Bruchlandung doch noch ein Lieblingsstück.

Die aufmerksamen Leser unter euch wissen …. es liegt noch ein Meter braunes Kunstleder hier und wartet auf Verarbeitung… Ich sehe einen Rock in Wickeloptik. Gefüttert, damit er schön kuschelig ist… Aber mehr wird erst mal nicht verraten.

Verlinkt bei: Memademittwoch und zum ersten Mal RUMS

3 Comments
  1. Antworten Natascha 23/11/2016 at 8:36

    Ein superschönes Teil! Hab auch schon überlegt, mir den Schnitt zuzulegen. Auf einer pattydoo-Facebook-Seite habe ich von einer Bekannten eine genähte Bikerleggings gesehen aus einem Wildleder-Imitat-Jersey ….
    Wäre vielleicht auch eine Alternative.
    Liebe Grüße
    Natascha

  2. Antworten Tanja 23/11/2016 at 10:40

    Flexibilität lohnt – klarer Fall. Das Ergebnis Deiner Kreativität ist super! LG, Tanja

  3. Antworten sandra 24/11/2016 at 9:50

    ich mag auch <3 sie sieht wirklich klasse aus <3 und die Katze <3 <3 <3

    Liebste Grüße :-*

Leave a Reply

*