Weihnachtskleid Sew-Along – Teil 3

Da mein Weihnachtskleid nicht nur an den Weihnachtstagen zum Einsatz kommt, sondern vielmehr ein Vorweihnachtskleid ist, hatte ich es ja bereits beim letzten virtuellen Zusammentreffen fertig genäht.

Hätt‘ ich doch nur ein Probekleid gemacht

Leider gab es kleine Passformproblemchen, ich ich wohl vermeiden hätte können, wenn ich ein Probekleid genäht hätte. Aber sowas hat eine Miss Lumberjack ja nicht nötig. Doch selbst wenn ich ein Probekleid genäht hätte, würde es wohl daran scheitern, dass ich nicht wüsste wo ich welche Naht wie verändern muss, damit es passt. Aber das soll sich nun ändern. Bewaffnet mit Lektüre und Probestöffchen und Maßband möchte ich demnächst einen Grundschnitt für mich erstellen. Außerdem beschenke ich mich zu Weihnachten selbst mit einer Schneiderpuppe.

Rettungsversuch geglückt

Dank euren zahlreichen Vorschlägen habe ich mich schlussendlich aufgerafft und versucht das Kleid zu retten. Hinten sitzt es nun sehr gut. Was genau ich gemacht habe, behalte ich bis zum Finale für mich. Vorerst habe ich mich auf die Suche nach einer passenden Fotoshooting-Location gemacht. Und was könnte sich besser für ein Weihnachtskleid eignen als eine Schneelandschaft?

Dank dem Einsatz von Schneekanonen haben wir trotz frühlingshafter Temperaturen ein Fleckchen Schnee gefunden. Eine ziemlich rutschige Angelegenheit, bei der nicht nur ich jede Menge Spaß hatte. Unser kleines Shooting blieb auch im nahe gelegenen Wahllokal (gestern war Präsidentschaftswahl) nicht unbemerkt. Während des Shootings bekam ich eine Nachricht von einer lieben Freundin, ob ich gerade ein Shooting machen würde. Beim anschließenden Treffen schilderte sie mir folgende Szene: Einige der im Wahllokal anwesenden Personen sahen ganz nebenbei und nichtsahnend aus dem Fenster. Irgendjemand wunderte sich, warum die Tussi da mit hochhackigen Stiefelchen den Hang rauf krabbelt. Interessiert wurde die Szene von den Anwesenden beobachtet. „Boa, jetzt zieht die sich aus!“ Soll jemand ganz fassungslos gerufen haben, als ich meinen Wintermantel beiseite legte. Meine Freundin erkannte mein rotes Kleid und klärte die Truppe auf: „Ach das ist nur die Miss Lumberjack“. Ich bin froh, dass ich während des Shootings nicht geahnt habe, dass ich Publikum habe.

Was wurde aus…?

Da war doch noch die Idee mit dem Flauschi-Schnee-Poncho. Wie soll ich das jetzt erklären. Ich hab mich für eine Variante entschieden. Ich hab ihn auch genäht. Aber irgendwie hab ich ihn mir anders vorgestellt. Abgesehen davon, dass er eher an ein Schaumbad erinnert, als an eine Schneedecke, fällt er auch nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Er ist irgendwie zu FLUFFIG. Seht einfach selbst:


Im großen Finale am 22. Dezember werde ich euch zeigen, welche Änderungen ich an meinem Kleid vorgenommen habe, was aus meinem Poncho geworden ist und welches Accessoire mir doch noch Freude bereitet hat.

Jetzt schicke ich euch zum Weihnachtskleid-Sew-Along, wo ihr die Fortschritte der anderen Teilnehmerinnen bestaunen könnt.

5 Comments
  1. Antworten Seweryna 05/12/2016 at 10:58

    Das muss ja ein geniales Shooting mit so vielen heimlichen Fans gewesen sein 😀 zu schade, dass man selbst nicht diese unterschiedlichen Perspektiven einnehmen kann 😉
    Die Änderungen haben deinem Kleid sehr gut getan, jetzt sieht es sehr stimmig und eihnachtlich aus.
    Mit deiner Weste gebe ich dir recht, vielleicht ist es aber auch nur die Kleiderkombi, die dann einfach zu viel des guten ist. Hast du die Weste mal mit schlichter Jeans und Shirt ausprobiert?
    Viele grüße!

    • Antworten Miss Lumberjack 05/12/2016 at 12:36

      Ich hätte in dem Wahllokal auch zu gern Mäuschen gespielt. Jedenfalls fand ich allein schon die Erzählung zum brüllen komisch.
      Vielleicht gebe ich dem Poncho noch mal eine neue Chance und kombiniere ihn neu.

  2. Antworten Formspielerins Werke 05/12/2016 at 12:33

    Wieso, der Poncho ist doch gut?! Regina

  3. Antworten Saretta 05/12/2016 at 13:56

    Wow. Ich finde beides sieht klasse aus. Das shooting war bestimmt lustig für beide Seiten.

  4. Antworten Beccy 07/12/2016 at 0:26

    Die werden sich bestimmt über die Ablenkung von der Wahl gefreut haben. Aber stell ich mir sehr witzig vor, wie alle am Fenster standen und einen guten Blick darauf erhaschen wollten 😀
    Dein Kleid ist aber sehr schön geworden. Schade, dass dir dein Poncho nicht so gefällt. So könnte ich mir den auch gut zur Jeans vorstellen.
    Liebe Grüße,
    Beccy

Leave a Reply

*